Schatten über Riva

Rohns Queste

Rohn hat sich das schand hafte Treiben noch ein wenig weiter angesehen in Gashok und ihr vertraut darauf das Durzo Sohn des Darmasch seine Doppelrolle sehr ernsthaft spielen muß um nicht aufzufliegen.

Der Phex-Geweihte nimmt Rohn Zornesklinge unterdessen in seine Fittiche und weiht ihn ein was der Praiostempel da eigentlich schützen sollte und warum Gashok eine wichtige Stadt darstellt zumindest aus Sicht der Kirche:
Ein uraltes Artefakt der Peraine ist Tief in der Erde verborgen und in diesem ist ein mehr als nur mächtiger Dämon gebunden …
Die Stadt wurde durch den Verrat eines Praios-Geweihten Gundel Straub vor mehr als 4 Duzend Jahren den Schaman Raragnakgol in die Hände gespielt und ab dort lies dieser einen Tunnel in Sumus Leib treiben um das Artefakt zu erreichen.

Er versucht auch das Artefakt selbst zu pervertieren, so daß nicht nur der dämonische Fürst frei käme, sondern Peraines Göttliche Kraft schwinden kann. Dies dürfte unter keinen Umständen passieren!
Rohn beobachtet wie Durzo dann in den folgenden Tagen 2 Praios-Laien-Prädiger richtet auf dem Blutplatz und ist nicht mehr so sicher, ob er noch einem rechten Pfad folgt oder wie sehr das große Ziel zu Lasten eines Menschenleben gehen darf.

Zu diesem Zeitpunkt trifft Gwynna Sturmfels auf euch , sie ist unglaublich mächtig und behauptet eine ehemalige Tsa Geweihte zu sein und helfen zu können. Ehemalige Geweihten kennen weder der Phex Priester noch Rohn, aber sie kann euch überzeugen einen Plan zu fassen.

Am 15ten des Phex findet das große Boron Fest statt,
15 Krieger sollen ihr Blut für Tairach lassen und einen neuen Champion hervorbringen, hier greifen die restlichen Helden auf einmal Hand in Hand ein und in den Tumulten gelingt es Rohn und Gwynna mit der Hilfe des Phexpriesters den unheiligen Boden zurückzuweihen und das Blutsiegel aufzubrechen. Gwynna stürmt wie eine Besessene unaufhaltsam in die Tiefe und ihr seid nicht mehr sicher, ob sie wirklich götter-gefällige Ambitionen hegt. Tiefer unten findet ihr schwerst verletzt Durzo und Gwynna, wie sie dem Schamanen das Genick bricht. Durzo ist massiv verletzt und bereits tot.

Rohn ist total apathisch und fleht Gwynna um Hilfe an, die ihn seltsam mustert und den Phexgeweihten wegschickt. Sie fragt eindringlich, ob er das wirklich will und ritzt sich dann an ihrer Brust, man sieht daß eine riesige Narbe über ihrem Herzen verläuft und sie brummelt, so wurde ich einst auch gerettet von “ihr” … sie schneidet mit dem blutigen Finger Durzos Brust auf (mit der anderen reißt sie zuvor das Kettenhemd auf) und entnimmt dann Durzos lebloses Herz, sie prüft den Schamenenkörper und grinst bestialisch ihr habt Glück kleiner Rondra-Geweihter, wir benötigen nicht euer Herz und entreißt Raragnakgol sein Herz und setzt es bei Durzo ein. Ein gleißendes warmes Licht blendet Rohn Bring den Zwerg hier raus, ich kümmere mich um den Rest kleiner Held
auf den Weg nach oben treffen sie auf den Rest der Gruppe und fliehen

Comments

Tropic

I'm sorry, but we no longer support this web browser. Please upgrade your browser or install Chrome or Firefox to enjoy the full functionality of this site.